Erdbeere Erdbeere
Ananas
Bananen
Zitronen
Graphefruit
Nektarinen
Pfirsiche
Idared
Janagold
Pinova
Pink Lady

Kirschen
Pflaumen
Himbeeren
Erdbeeren
Brombeeren
Heidelbeeren
Johannisbeeren
Erdbeere Erdbeere
Orangen
Götterfrucht
Moro Blut-Orangen
Miniolas
Clementinen
Zwetschgen
Aprikosen
Trauben kernlos
Trauben grün
Trauben blau
Birnen grün -
Abate
Birnen grün - Williams
Birnen braun - Kaiser Alexander
Boskoop
Braeburn
Delicius
Elstar
Gala
Granny
Honig-Melonen
Wasser-Melonen
Kiwi
Mango
Physalis
Karambole

FRISCHES Obst

zurück zur Übersicht...


Erdbeere (lat: Fragaria)

Erdbeere (lat: Fragaria)

Die Erdbeere gilt als Königin der Früchte, dabei ist sie eigentlich streng genommen gar keine Frucht, sondern nur eine Scheinfrucht, denn die eigentlichen Früchte sind die auf dem Fruchtfleisch sitzenden gelben kleinen Nüßchen. Die Erdbeere gehört demnach zur Gattung der Sammelnussfrüchte. Erdbeeren bestehen zwar zu 90 Prozent aus Wasser, dennoch bieten sie ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Verantwortlich dafür ist ihr hoher Gehalt an Fruchtsäuren, Fruchtzucker und Aromastoffen. Die Früchte enthalten viele Vitamine, insbesondere das abwehrstärkende Vitamin C, etwa 150 Gramm Erdbeeren decken den Tagesbedarf an Vitamin C. An Mineralstoffen haben Erdbeeren Kalium, Magnesium, Zink, Mangan, Phosphat und Kupfer zu bieten. Die in den Erdbeeren enthaltenden Katechine haben eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung im menschlichen Körper. Ihr durchschnittlicher Energiegehalt liegt bei 33 Kilokalorien pro 100 Gramm.

Unser Tipp: Am besten schmecken Erdbeeren pur mit Sahne oder auf Obstkuchen, sie sollten reif geerntet und möglichst frisch verzehrt werden.

Äpfel (lat. malus)

Äpfel (lat. malus)

Der Apfel enthält über 30 Vitamine, darunter so wichtige wie Provitamin A, die Vitamine B1, B2, B6, E und C.  Ebenso beinhaltet er über 30 Spurenelemente und wertvolle Mineralstoffe wie 100 bis 180 Milligramm Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen. Dabei besteht ein Apfel zu 85 Prozent aus Wasser und hat nur rund 60 Kalorien. Er ist gut für die Zähne und reguliert die Darmtätigkeit, der Fruchtzucker liefert schnelle Energie. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist auch das Pektin, das den Cholesterinspiegel senkt, Schadstoffe bindet und wieder ausschwemmt. Wissenschaftliche Untersuchungen geben außerdem Hinweise, dass Apfelesser seltener an Bronchial- und Lungenkrankheiten leiden. Die in der Frucht enthaltenen Flavonoide und Carotinoide scheinen das Krebsrisiko zu mindern.

Unser Tipp: Die Vitamine sitzen in der Schale. Wer also seinen Apfel schält, schält auch die Vitamine weg. Denn bis zu 70 Prozent der Vitamine sind in der Apfelschale oder direkt darunter. Besser ist es, den Apfel nur zu waschen.

Sorte Größe Farbe Geschmack
Boskoop groß bis sehr groß orange-rot herb-säuerlich, saftig
Braeburn groß gelb bis braun-rot harmonisch-süß
Cox Orange klein bis mittel grün, orange-braun süß-aromatisch, saftig
Elstar klein bis mittel goldgelb bis rot aromatisch, saftig
Gala mittel hellrot mild, süßlich, saftig
Golden Delicious mittel goldgelb süß-aromatisch, saftig
Idared mittel bis groß grün-gelb bis rot leicht säuerlich, saftig
Jonagold groß bis sehr groß grün-gelb bis rot fein-säuerlich